SICKENMASCHINEN








HYLLUS® produziert unter anderem Sickenmaschinen, diese finden in erster Linie ihre Verwendung in der Versteifung von Blechplatinen und rohrförmiger Werkstücke durch das Einbringen von Sicken, also rillenförmige Vertiefungen im Werkstück. Je nach Form der Sickenwalzen ist auch die Form der Vertiefungen, aber auch Verzahnungen können in Rohre eingebracht werden.




Wenn unsere Sickenmaschinen einen Blechklemmbügel haben können diese auch als Rondenscheren eingesetzt werden.



eine typische Anwendung für eine Sickenmaschine




Das Produktionsprogramm von HYLLUS® beginnt bei ganz einfachen Maschinen mit manueller Walzendrehung und manueller Oberwalzen Zustellung.




Das Fertigungsprogramm an Sickenmaschinen endet mit dem oben abgebildeten Modell 303, einer sehr schweren Sickenmaschine mit 500 mm Ausladung, für das Sicken von maximal 6 mm Blechstärke ST/42.




unterschiedliche Sickenwalzen